MÄNNERGESUNDHEIT

235    Geschlechtsorgane des Mannes 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 
1305
Aufbau
Funktion
Pubertät
Alterserscheinungen
236    Erkrankungen und Verletzungen von Penis und Hoden 
. . . . . 
1308
Entzündung des Penis
Harnröhrenverengung
Penistumoren
Priapismus
Peyronie-Krankheit
Verletzungen von Penis und
Hoden
Hodenkrebs
Hodenverdrehung
Leistenbruch
Nebenhodenentzündung und Nebenhoden-Hoden-Entzündung
Wasserbruch
Krampfaderbruch
Hodenschwellung
237    Erkrankungen der Prostata 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 
1313
Prostatavergrößerung
Prostatakrebs
Prostataentzündung
238    Sexuelle Funktionsstörungen 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 
1319
Impotenz
Verringerte Libido
Vorzeitiger Samenerguss
Retrograde Ejakulation
ABSCHNITT 21

Zu den äußeren Geschlechtsorganen des Man­nes gehören Penis und Hodensack (Skrotum). Innere Geschlechtsorgane sind Samenleiter, Hoden (Testikel, Testes), Harnröhre (Urethra), Prostata und Samenblasen.

Die Spermien, die die Gene des Mannes tra­gen, werden in den Hoden produziert und in den Samenblasen gespeichert. Beim Samenerguss werden sie mit der Samenflüssigkeit durch den Samenleiter transportiert.

Der Penis besteht aus der Peniswurzel, die an der Bauchwand ansetzt, dem Penisschaft als mittlerem Anteil und der Eichel (Glans penis), dem kegelförmigen Ende. Die Öffnung der Harn­röhre befindet sich an der Spitze der Eichel. Die

Aufbau

KAPITEL 235

Geschlechtsorgane des Mannes

Basis der Eichel ist ein kreisförmiger Wulst. Hier setzt die Vorhaut (Präputium) an, die die Eichel bedeckt.

Das Innere des Penis wird von drei Hohlräu­men (Kavernen) mit erektilem Gewebe gebildet. Die beiden größeren dieser so genannten Schwell­körper liegen nebeneinander. Der dritte Schwell­körper, das Corpus spongiosum, umgibt die Harn­röhre. Füllen sich diese Hohlräume mit Blut, wird der Penis groß und hart.

Der Hodensack (Skrotum) ist eine beutelarti­ge Hauttasche, die die Hoden und Nebenhoden enthält und schützt. Zudem bildet er für die Ho­den eine Art Klimaanlage, denn er sorgt dafür, dass die Temperatur der Hoden stets etwas un­ter der normalen Körpertemperatur liegt; das ist wichtig für eine normale Spermienproduktion. Wenn sich die zwischen Hoden und Penis lie­genden Muskeln (Cremastermuskeln) entspan-